Der Kommunale Immobilien Service (KIS) als Eigenbetrieb der Landeshauptstadt Potsdam sorgt seit 2005 dafür, dass die Infrastruktur der öffentlichen Einrichtungen mit der dynamischen Entwicklung der Stadt Potsdam Schritt hält. Auf dieser Seite erhalten Sie einen Überblick über unsere Tätigkeiten.

2022 07 22 KIS Bauhaus Erde Misselwitz Exner
Prof. Dr. Philipp Misselwitz und Bürgermeister Burkhard Exner bei der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung Bauhaus der Erde. Foto Bauhaus der Erde/ Marlène de Saussure

Nachhaltige Entwicklung kommunaler Hochbauten: Der KIS und die Bauhaus der Erde gGmbH vereinbaren eine enge Kooperation

Im Fokus: Ressourcenschonende und kreislauffähige Bauweisen, geringer Energiebedarf, Versorgung mit erneuerbaren Energien und Klimaanpassungsmaßnahmen

Die „Bauhaus der Erde“ gGmbH wird den KIS durch wissenschaftliche Beratung und Begleitung von Projekten zu Beginn an unterstützen - vom städtebaulichen Planungsprozess über die Realisierungswettbewerbe bis hin zu Planung, Bau und Monitoring des späteren Betriebs.
»
Drohnen-Foto Sportplatz Zum Kahleberg. KIS/ Lars Jander und Raimund Klohss
Drohnen-Foto Sportplatz Zum Kahleberg. KIS/ Lars Jander und Raimund Klohss

KIS investiert 2021 bis 2024 über 354 Millionen Euro in die bauliche Infrastruktur der Landeshauptstadt

Werkleiter Bernd Richter: Akquirierung geeigneter Fachkräfte bleibt Herausforderung

Der Kommunale Immobilien Service (KIS) als Eigenbetrieb der Landeshauptstadt Potsdam sorgt seit 2005 mit seinen ca. 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern dafür, dass die öffentliche Infrastruktur mit der dynamischen Entwicklung der Landeshauptstadt Schritt hält.
»
zurück zum Seitenanfang»